…es könnte jeden von uns treffen!

Flüchtlinge kommen erschöpft und orientierungslos in Deutschland an. Es wird Hilfe benötigt bei Wohnungssuche, Möbelanschaffung oder bei Verteilung von warmen Kleidern, Windeln und Kinderwägen. Die meisten Menschen sind eifrig und möchten gutes Deutsch lernen, und bringen eine Menge Talente und Berufswünsche mit. In Deutschland kümmern wir uns in einer Reihe von Städten vor allem um Hilfeleistungen für Neuankömmlinge, so z.B. Flüchtlinge aus Syrien.

Durch Kooperationsverträge mit anderen lokalen Partnern finanzieren wir Integrations- und Sprachkurse für in Deutschland neue Menschen und möchten jungen und älteren beistehen durch „Anpacken“ im vielschichtigen Sinne.

Ob wir helfen können Kleidung und Spielsachen zu sammeln oder bei einem Wohnungsbezug Möbel helfen aufzubauen – wir sind vielseitig und immer stets vor Ort – und darauf sind wir stolz. Konkret gefördert werden Familienpatenschaften für Einwandererfamilien in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Bottrop, Oberhausen und Mühlheim.

Nachhaltige Hilfe zur Integration durch Bildung, Deutschkurse, Förderung und dem Aufbau von Jugend-Wohngemeinschaften für jugendliche Flüchtlinge in NRW sind uns wichtig und in Planung.

SEI DABEI!

… durch Spenden oder ehrenamtliches Engagement.

 

Aktionen

  • Unsere Ehrenamtlichen aus Gelsenkirchen haben diverse sportliche Aktivitäten unternommen, so z.B. Aerobic-Kurse für Flüchtlinginnen und Fußball für Jugendliche.
  • In Essen, Gelsenkirchen, Duisburg und Oberhausen wurden Sprachkurse für Flüchtlinge eingeführt. Der Besuch der Kurse war meist für die Mütter ein Problem, da eine Aufsicht für die Kinder fehlte. Ehrenamtliche haben hierbei die Kinderbetreuung übernommen. In Gelsenkirchen kommen die Kursteilnehmer alle zwei Wochen zusammen und frühstücken gemeinsam.
  • Einige unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen den Flüchtlingen bei den ersten Schritten in der Gesellschaft, indem sie ihnen bei der Ersteinrichtung der Wohnung, Behördengängen oder Arztbesuchen zur Seite stehen
  • Helfen – ohne zu warten hat zusammen mit seinen ehrenamtlichen Helfern aus Essen einen Kochkurs mit Flüchtlinginnen gestartet.
  • Ein Kleidermarkt sorgte bei den FlüchtlingInnen für Abwechslung und kostenlosen Erhalt von Kleidungsstücken.
  • Verteilung von fertig abgepackten Paketen mit Nahrungsmitteln und Fleisch in Tansania, Äthiopien und Kenia.
  • Förderung eines Bauprojektes einer Schule und des Betriebs in Osch, Kirgisien.